Gesunde AURO Farbe im Kinderzimmer

AURO-World Thema: Gesunde Farben im Kinderzimmer – Wandfarbe aus Naturfarbe

Gesunde Farbe im Kinderzimmer – AURO World informiert

Endlich ist das Baby da? Die lieben Kleinen bekommen ihr eigenes Zimmer? Neue Wandfarben? Umzug? Oder sogar Eigenheim?

Bei Familienzuwachs, Umbau, Renovierung und natürlich auch bei einem so aufregenden Ereignis wie dem Neubau eines Hauses machen wir uns viele Gedanken – auch darüber, wie wir unsere neuen Räume am schönsten gestalten.

Dabei wird auch die Frage nach den richtigen Wandfarben und Farben generell immer wichtiger.

Harmonisch, kindgerecht, unbedenklich, atmungsaktiv – idealerweise sogar gesunde Naturfarben.

Schließlich möchten wir – gerade für unsere Kinder – nachhaltig und verantwortungsbewusst mit den uns umgebenden Räumen umgehen. Denken wir nur an alle die Zeit, die wir in unseren vier Wänden verbringen. Wir schlafen, spielen, kuscheln, entspannen und essen viele Stunden täglich - statistisch ermittelt sogar zwei Drittel unseres gesamten Tages - in unserem Zuhause.

Da wollen wir doch nun wirklich darauf achten, dass ausgerechnet die Farben, die uns und unsere Lieben ständig umgeben, die richtigen sind.

Welche Wandfarbe ist nun richtig für das Kinderzimmer? – und was ist eine gesunde Farbe?

Wandfarben haben nicht nur durch die Farbwahl wesentlichen Einfluss auf unsere Psyche und damit auf unser Wohlbefinden.

Ob und wie wohl sich unsere Kinder in ihren Kinderzimmer fühlen wird ganz wesentlich von der dominierenden Wandfarbe bestimmt. Einen positiven Einfluss auf das Kindergemüt hat die richtige Wahl der Wandfarbe mit Sicherheit.

Hier sind einige AURO Naturfarben Tipps für das Gestalten der Kinderzimmer und die Wahl der richtigen, gesunden Wandfarbe:

Natürlich haben viele Kinder oft eine Lieblings-Wandfarbe. Und Eltern wissen: nicht immer ist die Lieblingsfarbe des Kindes auch die am Besten geeignete für ein Kinderzimmer. Klar ist: ein Kinderzimmer soll nicht zu düster oder gar dunkel sein. Speziell kleine Räume profitieren von hellen Wandfarben, da der Raum optisch etwas erweitert wird. In großen Zimmern hingegen können wir getrost zu kräftigeren Wandfarben greifen. Hier empfehlen Experten uns maximal zwei Wände je Zimmer in einer Knallfarbe zu streichen.

Was wenn wir ein sehr aktives Kind haben? Welche Wandfarbe für das Kinderzimmer ist dann die richtige?

Ein sehr aktives Kind, das auch gern tobt und laut ist, wird vielleicht von schrillen Farbtönen besonders angesprochen. Hier wird aus psychologischer Sicht jedoch die Wahl von Wandfarben empfohlen, die die Raumatmosphäre und den Gemütszustand eines Kindens beruhigen können. Natürlich wollen wir dabei den kindlichen Geschmack im Bezug auf die Lieblingsfarben so gut es geht berücksichtigen. Als Faustregel gilt: rote Wandfarbe sollte im Kinderzimmer von nervösen Kindern nicht erste Wahl sein, da diese Farbe zusätzlich aggressiv machen kann. Eher schon eignet sich beispielsweise ein pastelliges Lila. Letzteres wirkt ausgleichend und hilft Aggressionen ab zu bauen. Auch durch grüne und blaue Wandfarben kann sich unser Kind besser entspannen und findet leichter Schlaf.

Und was tun wir, wenn unser Kind eher zurückhaltend ist? Welche Wandfarbe ist dann für das Kinderzimmer geeignet?

Für zurückhaltende und ruhige Kinder können wir bei der Farbwahl zu kräftigen Wandfarben greifen. Diese strahlen Lebensfreude und Optimismus aus: so z.B Gelb oder Orange. Hier ist die Wirkung eher harmonisierend und fröhlich und ausserdem förderlich für die Konzentration unseres Kindes. Verwenden sollten wir allerdings intensive Farbtöne möglichst sparsam um nicht den gewünschten Einfluss ins Gegenteil umschlagen zu lassen. Es ist natürlich ein beliebtes Stilmittel Kinderzimmer in neutralen Wandfarben zu streichen.

Allerdings lieben Kinder bunte Farben. So sprechen sie oft auf die Grundfarben rot, blau und gelb besonders stark an. Auch das jeweilige Temperament des Kindes bestimmt darüber welche Wandfarben bevorzugt werden: lebhafte Kinder tendieren eher zu den Farben gelb, orange und rot, ruhigere Kinder fühlen sich oft zu blau und grün hingezogen. Farben können jedoch auch wie oben erwähnt ausgleichend eingesetzt werden, also z. B. blau- und grün-Töne zur Beruhigung zappeliger, unruhiger Kinder.

Wählen wir idealerweise Pastelltöne und meiden zu kräftige Töne. Wünschen sich unsere Kinder dennoch kräftige Wandfarben, so reicht oft eine Zimmerwand in dieser Farbe. Es zeigt sich, dass es eine gute Idee ist, den Boden immer etwas dunkler als Wände und Decken und in eher erdigen Tönen oder nicht zu dunklem grün zu halten. Die für unsere Kinder riesig wirkende Wandfläche empfehlen wir mit einem „künstlichen Horizont“ in einer Höhe von etwa 1,20 bis 1,50 Metern zu untergliedern. Hier wäre eine Bordüre, eine Leiste oder auch schlicht eine farblich abgesetzte gerade Linie geeignet. Die Wandfläche darunter sollte warme, sanfte gelb- bis rot-Töne, z. B. Apricot zeigen. Darüber die Wandfläche und auch die Decke machen sich am besten in hellen, luftigen, blauen Pastelltönen, wobei wir empfehlen die Decke noch etwas heller als die Wände zu streichen.

Natürlich wollen wir die Kreativität unserer Kinder in die Gestaltung ihrer Kinderzimmer mit einfließen lassen – eine Wand in der Lieblingsfarbe unseres Kindes ist immer richtig.

Lassen wir uns hier inspirieren: Farbkarten

Unser AURO-World Tipp:

Wenn einmal die Wände im Kinderzimmer nicht farbig gestrichen werden sollen - vielleicht weil es sich um ein Mietobjekt handelt - kann man auch sehr schöne bunte Effekte durch farbige Vorhänge, Bettwäsche und andere Accessoires wie zB. Kissen erzielen. 

Eines ist aber bei aller Wirkung der richtigen Wandfarben im Kinderzimmer das Wichtigste:

Bei der Farbauswahl soll immer die Gesundheit des Kindes im Vordergrund stehen. Mit der Wahl von ökologischen, gesunden Bio- und Naturfarben leisten wir einen ganz wesentlichen Beitrag für das wohngesunde Raumklima und gehen verantwortungsbewusst bei der Gestaltung unserer Kinderzimmer und Wohnräume im Allgemeinen vor.

Dabei gibt es natürlich im Kinderzimmer und unseren Wohnräumen neben den Wandfarben noch viele weitere Möglichkeiten auf gesunde Naturfarben zu setzen. Denken wir dabei einfach einmal an all die Spielzeuge, Möbel, Spielzeugkisten und sonstigen farbigen Gegenstände aus Holz oder mit anderen lackierbaren Oberflächen und Materialien. Vieles davon wird häufig von unseren Kindern berührt, in den Mund genommen oder auch mal beim Spiel härter angefasst oder aufeinander geschlagen. Hier ist es ganz besonders wichtig auf spielzeuggeeignete, speichelfeste und schweißechte und gesunde Farben und Lacke zu achten.

Mit ökologischen und gesunden Farben hat AURO für genau diesen Bedarf ein breites Produktsortiment an unbedenklichen Naturfarben und Lacken, die sich ausgezeichnet für den Einsatz im Kinderzimmer und Wohnräumen sowie für Spielzeuge, Möbel, Böden und Gegenstände aus Holz eignen.

AURO Buntlack und Weißlack eignet sich hervorragend für alle Holzarten und für Metallanstriche im Innenbereich. AURO Buntlacke und AURO Weißlacke sind atmungsaktiv, vegan, spielzeuggeeignet und nahezu geruchsfrei. Dabei lösemittelfrei und schnelltrocknend. AURO Buntlack ist für die Spielzeugbehandlung und auf Speichel- und Schweißechtheit geprüft. Ausserdem setzt AURO bei der Herstellung auf konsequent ökologische Rohstoffauswahl. Umweltfreundlich und unbedenklich. Für ein gesundes Zuhause.

Also gleich hier stöbern und gesunde Farben und umweltfreundliche AURO Produkte aussuchen:

Mehr zu den Themen verbessertes Raumklima und unbedenkliche Reinigungsmittel für unser Zuhause gibt es in weiteren AURO-World Infoseiten.

Video: AURO Anwendungsvideo Aqua-Lack am Beispiel einer Kommode
AURO Aqua-Lack am Beispiel einer Kommode

Wir von AURO-World wissen um die Vorzüge der gesunden AURO Naturfarben und empfehlen AURO Wandfarben, AURO Lacke, AURO Reiniger und alle weiteren AURO-Produkte für jedes Zuhause.